Gemeinwesenarbeit der Diakonie

 
 

Mit der im November 2015 begonnenen Maßnahme des gemeinwesen-diakonischen Projektes in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Fasanenhof „Gut miteinander leben im Stadtteil“ wollen wir die Kirchengemeinde in ihrem diakonischen Auftrag direkt unterstützen. 

 

Ziel ist es, Menschen in einem Stadtteil, mit überdurchschnittlich hohem Anteil von Personen mit Migrationshintergrund und Menschen in prekären Lebensverhältnissen(18% Grundsicherungsempfänger) zu erreichen. Mit diesen zusammen, anderen Personen und Akteuren im Stadtteil werden gemeinschafts-bildende und fördernde Angebote entwickelt, die den Stadtteil lebenswert machen. Im weitesten Sinne geht es um  Förderung und Entwicklung eines guten Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft und um Teilhabe, indem  Menschen sich für ihren Nahbereich einbringen. Die Kirche trägt mit  ihren Werten und ihrem Know-How  dazu bei, dass ihre Vision eines guten Zusammenlebens im Stadtteil sichtbar wird. Das Projekt wird gefördert durch das Diakonische Werk Württemberg, der Lechler Stiftung, der Heidehofstiftung und der Landeskirche. Das Projekt ist für 5 Jahre geplant und mit einer 50 %  Personalstelle besetzt. 

 

Ansprechperson für das Projekt ist:

Frau Ursula Unrath-Cherchi

Bonhoefferweg 14

70567 Stuttgart-Fasanenhof

Sprechzeiten: Dienstags von 8.00 bis 9.30 Uhr

Telefonnummer: 0711/22080920

oder über:

Kreisdiakoniestelle Degerloch

Telefon: 0711/764046

Ursula Unrath-Cherchi und Rainer Metzger

E-Mail:  dbs-diakonie-zuffenhausen@t-online.de